Glückwunsch Trainerschein

Herzlichen Glückwunsch zum Trainerschein!!!

Wir gratulieren Jan Kasten zum bestandenen Trainerschein C.

Der Schießsportleiterlehrgang und der Trainer Grundkurs Breitensport DOSB waren im Vorweg die Voraussetzung für die Teilnahme am Trainer C-Lehrgang des DSB.

Im Dezember und Januar ging es dann für unseren Jugendleiter für drei Wochenenden (Fr – So) in das Sport- und Bildungszentrum des LSV nach Malente, um dort in den Themen:

  • Grundlagen der Pädagogik,
  • Fachausbildung Gewehr / Pistole in Theorie und Praxis
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Trainingslehre
  • Planung

Ausgebildet zu werden.

Zum Bestehen der Prüfung, musste eine Hausaufgabe zu einem zugeteiltem Thema ausgearbeitet, eine Praktische Lehrprobe gehalten und die schriftliche Prüfung abgelegt werden.

Vielen Dank für dein Engagement

Wir freuen uns darüber nun noch bessere Trainingsvoraussetzungen unseren Mitglieder anbieten zu können.

Der Vorstand

Zweites Bezirksligateam 01-2020

Zweites Bezirksligateam Elmshorner Schützengilde

Mit einer knappen Niederlage im Gepäck, aber durchaus mit der erbrachten Leistung zufrieden, kehrte das zweite Elmshorner Schützengilde Bezirksliga Luftgewehrauflageteam aus Handewitt zurück. Siegfried Grigo mit 303,4 : 298,2 Ringen gegen Helga Juritsch und Bernd Möller mit 302,6 : 301,7 Ringen gegen Dörthe Köhn holten die beiden einzigen Siegpunkte für ihr Team am dritten Wettkampftag. Aber auch Elmshorns Nummer Zwei, Klaus-Peter Schliemann erbrachte mit 300,6 Ringen eine Topleistung an diesem Tag. Doch sein Gegner Siegfried Schulz, behielt mit 304,0 Ringen die Oberhand. Auch Torsten Nehlsen, Elmshorns Nummer Fünf an diesem Tag, musste sich trotz guter Leistung am Ende geschlagen geben. Mit 286,1 : 304,7 Ringen unterlag er seiner Kontrahentin Karin Petersen klar. Die Entscheidung musste nun nach diesem zwischenzeitlichen Gleichstand an der Position vier herbeigeführt werden. In einem von beiden Seiten auf hohem Niveau geführten Match behielt am Ende die erfahrenere Schützen Doris Andresen Oberhand. Mit guten 300,0 : 294,3 Ringen holte sie den von Handewitter Seite vielumjubelten Siegpunkt zum 3 : 2 für ihr Team. Starke Einzelleistungen reichten leider nicht aus um das Team aus Handewitt zu besiegen, so das Fazit von der ESG Mannschaftsführerin Agnes Möller. Trotzdem blicken wir hoffnungsvoll in die Zukunft und sind fest davon überzeugt unser gestecktes Ziel, mittlerer Tabellenplatz, noch zu erreichen.      

Nikolausschießen 2019

Jagd auf den Nikolaus

machten zahlreiche Elmshorner Bürger und Bürgerinnen, als Sie beim Nikolausschießen der Elmshorner Schützengilde am Vergangenen Freitag mit dem Luftgewehr auf Punktejagd gingen.

Es gab nämlich neben den Hauptgewinnen für die besten Schützen in den Gruppen Kinder, Jugendliche und Erwachsene nicht nur einen Einkaufsgutschein für ein Elmshorner Spielwarengeschäft zu gewinnen, sondern auch bei jedem Treffer in die 10 einen Schokoladen Nikolaus. Und die Elmshorner legten sich ordentlich ins Zeug den Bunten Teller mit Schokolade zu füllen.

Mehr als 80 Elmshorner kamen zu dem Event, davon waren 20 Kinder und Jugendliche. Es wurden mehr als 400 Schuss in der Zeit von 17:00 bis 20:00 abgegeben und es bestand die Möglichkeit die neue Trendsportart Blasrohrschießen für sich auszuprobieren.

Am Ende triumphierte bei den Kindern Max Schöttler der mit 39 Ringen den Einkaufsgutschein mit nachhause nehmen durfte.

Daniela Kunstmann holte den Gesamtsieg bei den Erwachsenen und nahm auch die meisten Schokoladen Nikoläuse mit nach Hause. Sie legte mit 49 Ringen ein fast Tadeloses Ergebnis hin.

Familientag in Appen

Familientag in Appen

Elmshorner Schützengilde präsentiert sich beim Familientag

Die Elmshorner Schützengilde präsentiert sich beim Familientag
des KJR in Appen mit neuer Sportart Blasrohrschießen vor 35.000 Besuchern.

Auf dem Gelände am Sportplatz in Appen fand am vergangenen Sonntag der Familientag des KJR Pinneberg mit großartigem Erfolg statt und die ESG war ein Teil davon.

Unter der Organisation vom Jugendleiter Jan Kasten und Blasrohrsportverantwortlichen Jens Köhler präsentierte sich die ESG mit der neuen Trendsportart Blasrohrschießen.
Das Blasrohrschießen ist ein neuer attraktiver Sport und machte an diesem Tag, Omas, Opas, Vätern, Müttern, Kinder und Menschen mit Handicap einen Riesen Spaß!
Der Andrang an unserem Stand war durchweg so groß das die Interessierten Wartezeiten von bis zu einer halben Stunde in Kauf genommen haben, um das Blasrohrschießen für sich auszuprobieren.
Es wurden sogar zwischen Familien kleine und große Wettstreite ausgetragen, wer nun als erster ins Gold oder den Luftballon trifft.

Wer mehr über das Blasrohrschießen wissen und oder es selbst einmal ausprobieren möchte, kann dieses ab jetzt immer mittwochs ab 18:00 bei uns in der Turnstraße 5 tun.

Auch unser Aktiv Tag, welcher am 21.09. zwischen 14:00 und 18:00 Uhr auf unserem Gelände stattfindet, bietet dazu die Möglichkeit.

Schleswig-Holstein Cup im LLZ Kellinghusen

Schleswig-Holstein Cup im LLZ Kellinghusen

Am vergangenen Samstag trafen sich die Nachwuchsschützen aus dem Bundesland Schleswig-Holstein im Landes Leistungszentrum des NDSB in Kellinghusen.

Der S.-H. Cup soll Kindern die Möglichkeit geben, Wettkampfluft auf Landesebene Schnuppern zu können. Insgesamt gingen mehr als 40 Kinder an den Start, davon 5 aus Elmshorn.

Geschossen wurde mit dem Lichtpunktgewehr für Kinder unter 12 und dem Luftgewehr.

Die Disziplinen waren 20 Schuss stehend aufgelegt und liegend. Zwischen den Schießwettkämpfen, gab es kleine Geschicklichkeitsspiele zu lösen.

Am Ende belegten wir mit Sinja Kasten den 2. Platz, Jaroslav Shchigunov den 3. Platz, Domenik Kirchheim den 4. Platz und Roman Sheikh den 5.Platz. Mit dem Lichtpunkt wurde Usman Sheikh neunter.

Pokalschießen in Klein Nordende

Pokalschießen in Klein Nordende

Am 04.09.2019 haben wir uns bei unserem Nachbarverein in Klein Nordende getroffen, um das erste Mal bei einem Pokalschießen auf einem anderen, fremden Schießstand anzutreten.
Wir waren mit einer Mannschaft bestehend aus 5. Schützen an den Start gegangen. Jeder Debütant konnte mit persönlicher Bestleistung zum Mannschaftsergebnis beitragen und somit den errangen wir in in fünf Kategorien den 1. Platz.
Besonders Herausragend war die Leistung von Jaroslav der 144 Ringe mit 20 Schuss erzielte.

Jungschützenkönig 2019

Jungschützenkönig 2019


Die Gilde hat einen neuen Jugendkönig. Domenik ist erst seit kurzen Mitglied in der ESG und darf sich schon Jungschützenkönig nennen. Beim traditionellen Königsschuss der in diesem Jahr zusammen mit den erwachsenen Schützen auf der Kaffeetafel der ESG abgegeben wurde, war Domenik der Treffsicherste. Zu seinem Königsgespann gehören als 1. Jugendritter Jaroslav Shchigunov und der 2. Ritter Roman Sheikh.

Königsrotte 2019

Neue Könige in der Elmshorner Schützengilde

von links: 1. Ritter Helmut Guttenberg, seine Majestät Torsten Nehlsen, ihre Majestät Stefanie Silvester, 2. Ritter Uwe Altemeier

Die Gilde hat einen neuen König, der, wie auch seine beiden Ritter, in der Vergangenheit bereits in der Königsrotte gewesen ist. Und wir haben eine neue Bürgerschützenkönigin, die als Jugendliche Mitglied der Gilde und 2. Jugendritter in der Jugendrotte war.

Die Würde des Bürgerschützenkönigs wurde in diesem Jahr zum 50. mal von der Elmshorner Schützengilde ausgeschossen. Aus diesem Grund gab es diesmal für die neue Bürgerschützenkönigin zusätzlich eine Anstecknadel mit dem Wappen der Gilde und dem Schriftzug “50. Bürgerkönig 2019”

Gisela Radke Pokal 2019

Usman Sheikh Pokalsieger

Foto v.li.: 1. Vorsitzender Fred Silvester, Pokalsieger Usman  Sheikh, Leiterin des Heimatkreises Stargard Ingried Luczkowski

Erstmals seit 2014, wurde wieder der Gisela Radke Gedächtnis Pokal unter den Jungschützen der ESG ausgeschossen. Gisela Radke war ein Ehrenmitglied der Elmshorner Schützengilde und gehörte zu den Stargarder Schützen die während des zweiten Weltkrieges nach Elmshorn flüchteten und in Elmshorn Ihre neue Heimat fanden. Seit 1953 gibt es, eine Patenschaft zwischen Stargard Szczecinski in Polen und der Stadt Elmshorn.  

Jugendleiter Jan Kasten und 1. Vorsitzender Fred Silvester, freuten sich besonders darüber, dass der Pokal von Ingrid Luczkowski die das Heimathaus Stargard seit 2003 in Elmshorn leitet übergeben wurde.