Vogelschießen der Jugendabteilung 2021

41 Schützen gingen am vergangenen Samstag auf dem Schießstand der ESG mit DJ und Barbecue auf Vogeljagt.

In festgelegter Reihenfolge ging es Stück für Stück auf Trophäenjagd.

Der Abschuss der Krone, welche es zuerst abzuschießen galt, ließ lange auf sich warten. Doch Schlussendlich viel die Krone nach 86 Schuss und Christian Heuer erlöste unseren Organisator, der sich schon Gedanken über den Zeitlichen Rahmen der Veranstaltung machte. Der 1. Vorsitzende versicherte aber, das erst Schluss mit der Veranstaltung sein werde, wenn der komplette Vogel fällt, auch wenn dafür die geplante Ligabegegnung am nächsten Tag um 11 verschoben werden müsse, 😊.

Aber soweit musste es nicht kommen!

Nachdem sich alle Teilnehmer gut eingeschossen hatten, fielen die anderen Vogelteile nach und nach.

Der Reichsapfel, fiel durch Bernd Möller, der es nicht zulassen wollte, dass seine Frau Agnes eine weitere Anstecknadel als Auszeichnung erhält.

Das Zepter fiel durch Jakob Kaufmann, der Kopf durch Anja Kühl.

Der linke Flügel durch unseren jungschützen Simon und der rechte Flügel durch Leon, der uns zusammen mit Erik am Gildegrill mit Essen versorgte.

Hier haben die beiden jungen Männer von den älteren Grillmeistern einiges lernen können und haben sich damit für eine langfristige Versorgung am Grill qualifiziert.

Treffsicher erschoss sich Silvia Silvester das rechte Vogelbein und unser Profi DJ Jan-Niklas sicherte sich zwischen dem Auflegen das linke Bein. Der Schwanz viel Jaroslaw zu Opfer und Elia erlöste das Arme Tier nach insgesamt 270 Schüssen.

Jugendkönig 2021

Neuer Jugendkönig Jan-Niklas Kriehn

Endlich die erste Veranstaltung 2021, die Kaffeetafel, konnte am Samstag, den 14.08.2021 plangemäß stattfinden und eine neue Jugendkönigsrotte gekrönt werden!

Um Punkt 14:00 Uhr war es so weit, die Gilde Mitglieder standen zur Eröffnung des Schützenfests 2021 bereit, als der noch amtierende Jugendschützenkönig Domenik einen Standesgemäßen Auftritt hinlegte und an seiner Gefolgschaft vorbeischritt und seinen Platz mit seinem Ritter Jaroslav an der Spitze einnahm.

560 Meter war die Strecke die uns Domenik mit Begleitung des Spielmannszuges des TuS Esingen. noch einmal bei der Traditionellen Königsabholung der Erwachsenen anführen durfte.

Am Haus des Amtierenden und im Amt bleibenden Schützenkönigs Thorsten Nehlsen angekommen, wurden wir alle königlich bewirtet und nutzen die gemeinsame Zeit zu einem Gruppenspiel.

Zurück bei der Gilde angekommen, stieg innerhalb der Jugendabteilung langsam, aber sicher die Nervosität, denn es sollte ja an diesem Tag noch der neue Jungschützenkönig ausgeschossen werden.

Nach einigen Ansprachen und etlichen Tortenstücken, war es dann aber endlich so weit, die Mitglieder der Jugendabteilung durften endlich zum Königsschuss antreten.

Beginnen durften unsere kleinsten Mitglieder bis 10 Jahren. Mit dem Lichtgewehr wurde der Prinz der ESG ermittelt. Der Titelkampf war hart umkämpft, denn alle Ergebnisse lagen sehr eng beieinander. Vor allem Timo zeigte an diesem Tag Bestleistung und hatte den Titel eigentlich schon fast errungen. Bis Lennard, der erst wenige Tage Gildemitglied ist, an den Start ging und Timo ganz knapp mit einem Schuss ins Zentrum besiegte und sich damit zum Prinzen der ESG 2021/2022 krönte.

Dann ging es für die großen auf den Stand. Mit dem Luftgewehr, freistehend auf 10 Meter, war der beste Schuss ins Zentrum abzugeben. Man merkte es ging um was, alle wollten es unbedingt in die Königsrotte schaffen. Routinierte Schützen brauchten heute dann doch ein wenig länger, um den richtigen Stand zu finden. Und auch hier haben sich die Kontrahenten nichts geschenkt.

Nur 0,5 Ringe entschieden über den Königstitel gewinn!

Jan-Niklas Kriehn, darf sich die nächsten 12 Monate Jungschützenkönig nennen. Sein 1. Ritter ist in diesem Jahr Sinja Kasten und der 2. Ritter Erik Avermiddig.

Der Gisela Radke Gedächtnis Pokal geht in diesem Jahr an Niklas Kirchheim, der eine Punktlandung bei der festgelegten Ringzahl von 38 Ringen hinlegte.

Wir gratulieren der neuen Jungkönigsrotte, dem Prinzen und dem Pokalsieger und wünschen Euch ein schönes, erfolgreiches Schützenjahr.

 

Die neue Jungkönigsrotte v.li: 1. Ritter Sinja, Jungkönig Jan, 2. Ritter Erik, vorne Prinz Lennard

EinTeil der Jugendabteilung

Pokalsieger Niklas
Die Jugendtorte zur Kafeetafel

Königsrotte bleibt noch ein Jahr im Amt

Königsrotte bleibt noch ein Jahr im Amt

Das Hafenfest im Jahr 2021 wurde abgesagt. Darum werden wir auch in diesem Jahr keine Proklamation im Festzelt durchführen können. Auch unser großer Festumzug fällt dadurch aus. Außerdem hat unsere immer noch amtierende Königsrotte von ihrem Königsjahr eigentlich noch nicht viel gehabt und ist aufgrund der durch die Corona Pandemie abgesagten Festlichkeiten auch noch sehr ausgeruht. Darum haben wir nach Rücksprache mit unseren amtierenden Majestäten und Rittern beschlossen, das Königsjahr noch einmal zu verlängern und erst im nächsten Jahr eine neue Königsrotte auszuschießen.

Wir freuen uns, dass unsere Königsrotte dem zugestimmt hat und ihr Amt noch ein weiteres Jahr ausüben wird und hoffen, dass im nächsten Jahr alles wieder beim Alten ist.

Für die Jugendabteilung werden wir aber auf Wusch unserer Jugendlichen bereits in diesem Jahr eine neue Jugend-Königsrotte ausschießen. Zurzeit hoffen wir, dass sich die Lage weiter beruhigt und wir im August mit unserer Kaffeetafel den geselligen Teil unseres Vereinslebens wieder starten können. Dann könnten wir auch in diesem Rahmen das Königsschießen für die Jugendrotte durchführen.

Darüber werden wir alle aber noch rechtzeitig unterrichten.

Bis dahin wünsche ich allen weiterhin gute Gesundheit und hoffe, dass wir uns baldmöglichst alle wieder bei einem geselligen Beisammensein treffen können.

Oberst Fred Silvester
1. Vorsitzender
Elmshorner Schützengilde v. 1653 e.V.

Historie der Elmshorner Schützengilde

Historie der Elmshorner Schützengilde

Wir haben die durch Corona erzwungene Ruhe genutzt, um ein wenig in der Historie der Gilde zu forschen (vielen Dank an unseren Jugendleiter Jan Kasten).

Hier findet ihr ein paar Berichte und Dokumente aus der Geschichte der Elmshorner Schützengilde:

Die Gilderolle

Neugründung der Gilde 1653 und ihr geschichtlicher Hintergrund

Chronik Neuzeit die Elmshorner Schützengilde

Königsrotte bleibt im Amt

Königsrotte bleibt im Amt

1. Ritter Helmut * König Torsten * 2. Ritter Uwe

Wegen der aktuellen Corona Pandemie fallen in diesem Jahr alle Großveranstaltungen aus. Darum haben wir nach Rücksprache mit unseren amtierenden Majestäten und Rittern beschlossen, erst im nächsten Jahr eine neue Königsrotte auszuschießen. Wir freuen uns, dass unsere Königsrotte dem zugestimmt hat und ihr Amt noch ein weiteres Jahr ausüben wird und hoffen, das im nächsten Jahr alles wieder beim alten ist.

Bürgerschützenkönigin Stefanie
König Domenik mit seinen Rittern Jaroslav und Roman

Jungschützenkönig 2019

Jungschützenkönig 2019

Die Gilde hat einen neuen Jugendkönig. Domenik ist erst seit kurzen Mitglied in der ESG und darf sich schon Jungschützenkönig nennen. Beim traditionellen Königsschuss der in diesem Jahr zusammen mit den erwachsenen Schützen auf der Kaffeetafel der ESG abgegeben wurde, war Domenik der Treffsicherste. Zu seinem Königsgespann gehören als 1. Jugendritter Jaroslav Shchigunov und der 2. Ritter Roman Sheikh.

Königsrotte 2019

Neue Könige in der Elmshorner Schützengilde

von links: 1. Ritter Helmut Guttenberg, seine Majestät Torsten Nehlsen, ihre Majestät Stefanie Silvester, 2. Ritter Uwe Altemeier

Die Gilde hat einen neuen König, der, wie auch seine beiden Ritter, in der Vergangenheit bereits in der Königsrotte gewesen ist. Und wir haben eine neue Bürgerschützenkönigin, die als Jugendliche Mitglied der Gilde und 2. Jugendritter in der Jugendrotte war.

Die Würde des Bürgerschützenkönigs wurde in diesem Jahr zum 50. mal von der Elmshorner Schützengilde ausgeschossen. Aus diesem Grund gab es diesmal für die neue Bürgerschützenkönigin zusätzlich eine Anstecknadel mit dem Wappen der Gilde und dem Schriftzug “50. Bürgerkönig 2019”