Trainingslager der Schützenjugend

17 / 100

Trainingslager der Schützenjugend

Samstag 7:45 schaute unser Jugendleiter  noch in verschlafene Gesichter.

Dieses änderte sich aber schnell, nach der ersten Trainingseinheit auf dem Schützenplatz.

Dort hieß es eine Stunde lang laufen, laufen und nochmals laufen.

Es wurde beim Cross-Lauf das Gelände des Schützenplatzes erkundet, die Straße vor dem Schützenhaus wurde kurzzeitig zur Sprintbahn für Steigerungsläufe genutzt und nach dem Warmup folgte ein kleines Gruppenlaufspiel.

Auf die Frage unseres Trainers, seid Ihr alle Warm?  Antworteten wir einstimmig mit einem lauten Ja!

Wer weiß was Ihm sonst noch eingefallen wäre.

Unser Frühstück hatten wir uns dann auch richtig verdient.

Wir möchten uns recht herzlich bei der Firma Peter Kölln für die Unterstützung bedanken, die uns mit leckeren Cerealien für unser Frühstück versorgt hat. Es war reichlich Müsli vorhanden, so dass wir unsere Akkus für den Tag aufladen konnten.

Nach dem Frühstück ging es endlich auf den Schießstand.

Nach der Vorbereitung und dem anpassen der Sportgeräte mussten wir z.B. ohne Schießkleidung Serien schießen und durften dann nach und nach unsere Ausrüstung ergänzen. Schwerpunkt dieser Einheit war es, das wir unsere Abläufe vertiefen und verfeinern sollten.

Im Anschluss, ging es dann bei besten Wetter nach draußen auf die Wiese. Diesmal aber ohne laufen! Theoretisch und mit kleinen Übungen wurden uns die Grundlagen des Mentaltrainings vermittelt.

Pünktlich um 12:15 hatte unser Wirt Hassan den Tisch für uns mit Spagetti Bolognese satt gedeckt. 

In der Sonne im Biergarten des Restaurants ließen wir es uns ordentlich schmecken und erholten uns ein wenig von den ersten anstrengenden Einheiten des Vormittages.

Nach dem Mittagessen,  hatten wir eine externe Yogadozentin zur Gast.

Tanja, zeigte uns die Grundlagen des Yogas, wobei für uns die Atem und Entspannungsübungen besonders interessant und wichtig waren.

Für den Nachmittag hatte unser Trainer etwas ganz besonders geplant. Die Firma Schützenbedarf Elsass stellte uns eine Scatt Anlage zur Verfügung, mit der unser Trainer in der Lage war, unsere Zielwege und Schussabläufe sichtbar zu machen.

Fazit, am Nullpunkt müssen wir fast alle noch ordentlich arbeiten!

Zum Abschluss des Tages hatte unser Trainer ein Turnier mit erschwerten Bedingungen geplant. Es wurde eine Vorrunde mit Platzierung ausgeschossen und zum Abschluss ein Finale.

Dabei lief die Lieblings Musik unseres Jugendleiters. Nicht nur der Musikgeschmack sondern auch die Lautstärke erschwerte dabei das Zielen.

Zum Abschluss des Tages konnte Sinja sich den Sieg bei den Freihandschützen und Elia bei den Auflageschützen sichern.

Besonders freute sich unser Trainer aber über die Ergebnisse von Usmann, bei dem das Trainingslager schon erste Erfolge zeigte indem er seine Bestleistung im Wettkampf zeigte.

Bedanken möchten wir uns auch bei Fredy und Kerstin die Jan über den Tag unterstützten und uns super betreut haben.

Wir, die Schützenjugend, freuen uns schon auf das nächste Trainingslager.