1. Wettkampftag LG Landesliga Nord

1. Wettkampftag LG Landesliga Nord

Saisonziel schon am 1. Wettkampftag übertroffen!

Am Sonntag kam unsere elektronischen Trefferaufnahme zum ersten Mal im Liga betrieb zum Einsatz. Schon Tage vorher programmierten und tüftelten unsere Schützenmeister an der Software herum, damit alles am Wettkampftag ohne Probleme funktioniert. Obwohl alles beim Testdurchgang super funktionierte, war unser 1. Schießsportleiter, der an diesem Tag auch als Wettkampfleiter agierte, sichtlich nervös. Diese Nervosität, steigerte sich auch nochmal, nachdem feststand das es nach den regulären 65 Minuten ein Stechen geben wird, aber auch hier lief alles reibungslos ab.

Aber wie kam es dazu?

Pünktlich um 10 Uhr starteten wir als erster Durchgang in der Landesligasaison gegen den Friedrichstätter SSV 1. Unser Schützenhaus war mit Zuschauern gut gefüllt und die ersten fünf Sportler der ESG warteten gespannt auf den Wettkampfstart.

Gemäß der Setzliste und der heutigen Aufstellung der Teilnehmer, durfte Anja Kühl (319) auf Stand eins an den Start gehen, Ihr folgte Cornel Dumitras (326) der noch kurzfristig für Finn-Ole Merz an den Start gehen musste, da dieser eine starke körperliche Beeinträchtigung klagte. Ihm folgte auf drei Frederic Kuhnke (255) der heute leider selbst sein stärkster Gegner war und nicht in den Wettkampf fand. Freddy war nach der langen Pause sichtlich nervös und war anfangs nicht in der Lage den Finger krumm zu machen, weil der Abzug gefühlt eine Tonne wog. Freddy kann es aber viel besser und wir werden im nächsten Training daran arbeiten, so unser Trainer im Abschluss Gespräch.

Als Debütanten im Team folgten nach dem Auslosen Sinja Kasten auf Stand vier und Jan-Niklas Kriehn auf Stand fünf.

Beide Jugendliche überzeugten von Anfang an im Wettbewerb und ließen sich Ihre Nervosität nicht anmerken.  Jan-Niklas unterlag leider in der letzten Serie, nachdem er sich mit seinem Kontrahenten in jeder Serie ein Kopf an Kopf Duell lieferte mit 343 zu 349 Ringen. 

Auch Sinja Kasten zeigte eine super konstante Leistung und schloss Ihre Serien mit 87-88-86 und 88 Ringen ab und kam damit genauso wie Ihr Gegner am Ende auf 349 Ringe. Somit durfte Sinja in Ihrem ersten Wettkampf noch einmal im direkten Duell antreten. Nach einer kurzen Besprechung mit dem Trainer blieb Sinja ganz cool, ging an den Start und schoss eine super 9. Ihr Gegner war dabei sichtlich nervös und unterlag schon nach dem ersten Stechschuss. Sinja holte damit Ihren ersten Sieg in der Liga und für die Gilde einen Punkt.

Das Fazit unseres Trainers nach dem 1. Wettkampf ist durchweg positiv.

Ziel ist es in dieser Saison das unsere Teilnehmer Wettkampf Erfahrung sammeln, wenn dabei noch Punkte bei uns hängen bleiben, umso besser. Wichtig für mich ist das vor allem die Jungen schützen Spaß am Sport und am Wettkampf haben.

Ich konnte im Wettkampf sehen wer welche Defizite hat und daran werden wir in den nächsten Trainings arbeiten.

Vorschau:

Am 5.12 geht es für uns in der Landesliga zum SV Olympia 72. Hier werden wir gegen SchV Norderbrarup 1 und Handewitter SchG 1 antreten.

Am nächsten Wochenende am 7.11 tritt unsere 2. Mannschaft zuhause in der Bezirksliga gegen Kiel an.